Seit Windows 7 versucht sich auch Windows im Netzwerk zu verstecken. Das gelingt meist nur halbherzig und hat teilweise lustige Ergebnisse. So kann ich oft beobachten, dass Windows PC´s sich im Netzwerk bewegen können und Vollzugriff haben, aber meist selbst nicht gefunden werden können. Dabei können diese Geräte vollwertige Mitglieder in einer Domain sein.

Bei einem Kunden sollte ein Monitoring Tool zur Überwachung der Server eingesetzt werden. Die Installation ist schnell erledigt, und der Scan im Netzwerk nach den Servern schnell gestartet. Die ersten Server, Domain Controller, werden auch gefunden. Allerdings von den 12 Servern tauchen nur 4 auf. Davon 2 DC´s und 2 „normale“ Server für andere Dienste. Die anderen Server wurden entweder gar nicht, oder nur als Pingbar angezeigt, aber andere Infos von den WMI Filtern gab es nicht.

Lange haben wir nach der Lösung gesucht. Bis uns aufgefallen ist, der einzige Unterschied ist die aktivierte Netzwerkkennung bei den Servern die gefunden wurden. Sobald wir diese auch bei den anderen Geräten gestartet haben, wurden auch diese gefunden.

Die Netzwerkkennung könnt ihr am einfachsten aktiveren, in dem ihr in den Explorer geht und auf Netzwerk klickt. Sollte die Netzwerkkennung noch deaktiviert sein, werdet ihr von Windows darauf hingewiesen und könnt diese nun aktivieren.