Whitelist Eintrag für Postgrey

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Vor ein paar Wochen, habe ich einen Beitrag zum Thema Spam Bekämpfung effektiv betreiben geschrieben. Dabei bin ich auch auf das Thema Greylisting eingegangen. Diese Technik nutze ich, um mich effektiv vor Spam zu schützen. Zum Einsatz kommt dabei Postgrey in Zusammenspiel mit Postfix.

Bei diversen Kommunikation per Mail, ist mir immer ein erheblicher Delay bei einigen Partnern aufgefallen. Nach genauer Recherche konnte ich auch den Grund dafür feststellen. Vor allem größere Kunden nutzen gerne den Outlook Emaildienst von Office365. Microsoft setzt bei den Dienst mehrere Server zum versenden der Mails ein. Dadurch kommt es oft vor, dass die gleiche Nachricht vom gleichen Absender über einen anderen Server gesendet wird. Der Greylisting Filter, würde diese Mail immer abweisen, bis es ein Match gibt.  Damit verzögerst sich eine Zustellung einer Email gravierend, bei mir bis zu 12h. Das ist natürlich unschön. Mithilfe einer Whitelist, kann dieses Problem aber gelöst werden. Grundsätzlich könnt ihr die Whitelist immer für Vertrauenswürdige Versender nutzen. Um einen Absender in die Whitelist einzutragen, bearbeitet einfach folgende Datei. Dort trägt ihr entweder die Domain ein (Beispiel.de) oder für den Outlook dienst ganz speziell die Regel /^mail-.*\.outbound\.protection\.outlook\.com$/ .

Anzeige:

/etc/postfix/postgrey_whitelist_clients.local

Danach startet einfach den Server neu oder nur den Postgrey und sicherheitshalber den Postfix Dienst neu. Wichtig ist, dass ihr die Datei mit .local am Ende nutzt, damit eure Einträge bei einem Update nicht überschrieben werden. Übrigens könnt ihr natürlich auch eine Whitelist für Empfänger führe. Dabei werden dann alle Emails die an diesen gehen nicht mit den Greylist Filter bearbeitet.

 

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.

Kommentare

Close